Alle_Bilder_Gleichstellungskampagne

Raus zur Frauen*demo!

Bei der Gleichstellung der Geschlechter wurde im gesetzlichen Rahmen in den letzten Jahrzehnten viel erreicht, sei es das hart erkämpfte Stimmrecht oder die erst kürzlich von Bundesrätin Sommaruga angekündigten Lohnkontrollen, welche die Lohngleichheit bringen sollen, auf die wir trotz gesetzlichem Artikel seit knapp 30 Jahren warten. Und doch – wir haben noch viel zu tun. Viele Schritte in Richtung Gleichstellung geschahen auf Kosten der gesellschaftlichen schwächeren Gruppen: So wurde zum Beispiel die weibliche Care-Arbeit wie Alten- und Kinderbetreuung oder Haushalt einfach an eine unterbezahlte Arbeiter_innenschicht ausgelagert, die zu grossen Teilen aus Migrantinnen* besteht. Artikel ansehen

logo_kamera_slide

Freiheit und Grundrechte verteidigen: Nein zur Vorratsdatenspeicherung!

Offener Brief der JUSO Schweiz und der Jusos Deutschland.

Lieber Sigmar, lieber Christian

Die weltweite Überwachung der Bürgerinnen und Bürger hat in den letzten Jahren massiv zugenommen. Spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden wissen wir, in welchem Ausmass Geheimdienste und andere staatliche Behörden überwachen. Alleine 2013 erfassten die britischen Geheimdienste 600 Millionen Telefonverbindungen – pro Tag. Und mit der Überwachung von behördlichen Einrichtungen auch in Deutschland und der Schweiz ist das öffentliche Bewusstsein für die Risiken der Schnüffelei auch bei uns angelangt. Artikel ansehen

Speku_def

In der Geiselhaft der Hungermacher

Manchmal beschert einem der Zufall symbolträchtige Momente. Gestern Mittwoch war so ein Datum. Da meldet sich der Chef der grössten Schweizer Bank, Sergio Ermotti, just an dem Tag effektvoll zu Wort, um eine Überregulierung seiner Branche zu beklagen, wie der Bundesrat beschliesst, die Initiative «Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln» ohne Gegenvorschlag abzulehnen. Der SVP-Präsident jubiliert und verspricht, dem UBS-Diktat Folge zu leisten. Man fühlt sich einmal mehr bestätigt: Pfeift der Finanzplatz, dann rennt die Politik. Artikel ansehen

mai

Bleiben wir frei!

Der feige Anschlag auf die linke Satire-Zeitung „Charlie Hebdo“ ist ein frontaler Angriff auf die Demokratie, die freie Meinungsäusserung und die Pressefreiheit und hat uns alle schockiert. Die grosse Solidarität, die sich jetzt in zahlreichen Ländern formiert, macht Mut, denn sie ist ein Beweis dafür, dass Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte unverhandelbar sind. Bereits nutzen gewisse Kräfte den Anschlag allerdings, um für den Aufbau des Schnüffelstaates zu werben, wie es zwei Gesetze, die momentan im Parlement diskutiert werden, vorsehen. Das revidierte Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldewesens (BÜPF) und das neue Nachrichtendienstgesez würden uns dem Überwachungsstaat aber einen grossen Schritt näher bringen, wie zu Zeiten der Fichen, der seinerzeit fast eine Million unbescholtener Menschen bis ins Privateste überwachte. Artikel ansehen

Gesucht: Praktikant_in der JUSO Schweiz

Praktikant_in (60-80 %)

Das Praktikum unterstützt das Zentralsekretariat in den Bereichen Administration, Kampagne und Kommunikation. Das Praktikum bei der JUSO Schweiz bietet dir einen interessanten und vertieften Einblick in die Arbeit der JUSO und der SP auf nationaler Ebene. Ebenfalls erhältst du im Praktikum viele Möglichkeiten deine politischen Fähigkeiten zu verbessern und Neues zu lernen. Die Ausschreibung findest du hier.

SPARALARM_blog

Massiver Leistungsabbau in den Kantonen

An einer Medienkonferenz in Bern legte die JUSO Schweiz heute Umfang und Ursachen der geplanten Leistungskürzungen bei den aktuellen kantonalen Budgets dar. Die insgesamt geplanten Einsparungen von fast 1.7 Milliarden Franken treffen die Bevölkerung insbesondere in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Soziales hart. Dagegen wehrt sich die JUSO vehement. Artikel ansehen

Johann_N_Schneider-Ammann_Website_blog

Mogel-Bundesrat: es reicht!

Mit seinem heutigen „Blick“-Interview hat sich Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann endgültig untragbar gemacht. Ein Wirtschaftsminister, der Steuerhinterziehung als patriotische Tat rechtfertigt, öffnet der Steuervermeidung der oberen Zehntausend Tür und Tor und schädigt damit die Bevölkerung. Via eine Protest-Website kannst du jetzt Johann Schneider-Ammann zum Rücktritt auffordern. Artikel ansehen

speku

Gunter Stephan, Uni Bern: Spekulation mit Nahrungsmitteln

Nachdem die JUSO Schweiz den SBVg-Ökonomen Martin Hess im Zusammenhang mit der Initiative „Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln“ karikierte, lud die SBVg die JUSO zu einer fundierteren Stellungnahme in Form eines Gastbeitrages ein. Stellvertretend für die JUSO bloggt Professor Gunter Stephan* von der Uni Bern über Nahrungsmittelspekulation aus ökonomischer Sicht. Artikel ansehen