>> ZUR KAMPAGNENSEITE


1:12 - Gemeinsam für gerechte Löhne

Heute verdient ein Top-Manager in der Schweiz im Schnitt 73 Mal mehr als sein/e Mitarbeiter/in mit dem kleinsten Lohn. Ändern wir das gemeinsam: Niemand soll in einem Jahr weniger verdienen als der Top-Manager im gleichen Unternehmen in einem Monat!

Voraussichtlich kommt die 1:12-Initiative nächsten Herbst zur Abstimmung. Damit können wir die Spielregeln für Lohngerechtigkeit festlegen. Gemeinsam stoppen wir die Abzockerei!


Tagessschau-Beitrag zur 1:12-Initiative im Nationalrat: