Leuthard hat Blut an den Händen!

Die Schweiz exportiert Kriegsmaterial in Länder, die Krieg führen, wie zum Beispiel Deutschland und die USA und an Länder, welche systematisch Menschenrechtsverletzungen begehen wie Pakistan oder Saudi-Arabien. Die Initiative für ein Verbot Kriegsmaterial-Exporten der GSoA will damit Schluss machen.

Der Bundesrat macht Stimmung gegen die lebensrettende Initiative und argumentiert mit den Interessen der Schweizer Wirtschaft. Offensichtlich stellt Bundesrätin Leuthard die Interessen der Schweizer Waffenindustrie über Tausende von Menschenleben.

Die Juso verurteilt diese Haltung und steht hinter der Initiative gegen Kriegsmaterial-Exporte. Bundesrätin Leuthard hat Blut an den Händen, weil sie die Wirtschaftsinteressen über Menschenleben stellt. Hier geht’s zum Kampagnenbild. 

Kommentare sind geschlossen.