JUSO wehrt sich gegen Alkoholverbot – Vorstösse in der ganzen Schweiz

Die JUSO Schweiz werht sich mit einer Reihe von Vorstössen in mehreren Schweizer Städten gegen das vom Städteverband angestrebte Alkoholverbot.

30 von 35 Städten sprechen sich in einer Umfrage des schweizerischen Städteverbandes positiv zu einem Alkoholverbot im öffentlichen Raum aus und fordern vom Bund Rechtsgrundlagen für solche Verbote. Diese Idee ist für die JUSO ein weiteres Beispiel einer Verbots- und Bevormundungskultur, die in erster Linie gegen Jugendliche gerichtet. Zuerst Augehverbote, dann Rayonverbote, Killergames-Verbote und jetzt also auch noch Alkoholverbote. Die Freiheit wird immer mehr eingeschränkt und das Recht auf Selbstbestimmung in Frage gestellt. Die JUSO wehrt sich mit allen Mitteln gegen diese Entwicklung, darum werden in der ganzen Schweiz JUSO-ParlamentarierInnen mit Vorstössen dieses Alkoholverbot bekämpfen. Den Mustervorstoss finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen.