Offener Brief der JUSO Schweiz an die SP-Bundeshausfraktion

Liebe SP-Bundeshausfraktion

Wir sind sehr irritiert und enttäuscht über euren Entscheid bezüglich Fraktionspräsidium. Dies hängt insbesondere damit zusammen, wie Andy Tschümperlin seine Funktion als Fraktionspräsident bereits im Voraus definiert hat. Er sieht sich weniger als Leader, sondern vielmehr als Moderator. Wir werden den Eindruck nicht los, dass ihr euch gegen Jacqueline Fehr entschieden habt, weil ihr keine starke, linke Führung wünscht, um euch weniger der Partei und mehr euren eigenen Interessen widmen zu können. Dies verhindert aus unserer Sicht, dass wir die im vergangenen Herbst gewonnenen Sitze wirksam einsetzen können. Und das sollte im Interesse von uns allen sein.

Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit,

Solidarische Grüsse

David Roth
Kristina Schüpbach
Filippo Rivola
Mattea Meyer
Nicolas Buntschu
Seraina Fürer
Meret Herger
Florian Sieber
Jonas Zürcher

Kommentare sind geschlossen.