Wir habens geschafft!

Wir haben es geschafft! Über 130’000 Unterschrift en für die Spekulationsstopp-Initiative hat die JUSO im letzten Jahr gesammelt. Damit haben wir unsere Initiative in der Rekordzeit von nur 11 Monaten zusammen gebracht. Ein erstes riesengrosses Danke geht an unsere hunderten Aktivistinnen und Aktivisten in der ganzen Schweiz! Es ist eine beeindruckende Leistung und ein grosser Etappensieg im Kampf gegen die Spekulation mit Nahrungsmittel.

Die Spekulationsstopp-Initiative ist heute wichtiger denn je. Mit ihren Wetten treiben die Banken die Preise für Nahrungsmittel in die Höhe und bereichern sich damit auf Kosten von Milliarden. In diesem Geschäft mischt die Schweiz als Hort zahlreicher Rohstoffhändler und Finanzakteure tatkräftig mit. Die JUSO will eine Wirtschaft, die nicht im Dienste des Finanzmarktes, sondern der Menschen steht. Die Initiative bekämpft die widerlichste Ausprägung des Kapitalismus. Mit der Spekulationsstopp-Initiative können wir das nun gemeinsam ändern!

Ein zweiter, ebenso grosser Dank gebührt unseren Partnerorganisationen der SP, den Grünen, SolidarSuisse, Swissaid und Uniterre sowie alle weiteren Organisationen und Einzelpersonen, welche die Initiative unterstützt haben.

Diesen Erfolg werden wir natürlich auch noch gebührend feiern: Im Anschluss an die Delegiertenversammlung der JUSO Schweiz findet am 28. September um ca. 16.30 Uhr in Zug das grosse Spekulationsstopp-Anstossen statt, zu dem alle eingeladen sind. Anschliessend findet in Muttenz das Jubiläumsfest der JUSO Basel-Land statt. Weitere Infos gibt’s hier.

Kommentare sind geschlossen.