Fabian Molina neuer JUSO-Präsident

Die von über 300 Personen besuchte Jahresversammlung der JUSO Schweiz hat mit grossem Mehr Fabian Molina zum neuen Präsident der JUSO Schweiz gewählt. Er ist damit der Nachfolger von David Roth. Der 23-jährige Zürcher aus Illnau-Effretikon hat bereits eine lange JUSO-Karriere auf allen Ebenen hinter sich. 2008 war Molina Gründungspräsident der JUSO Illnau-Effretikon und ist seit 2010 Parlamentarier in Illnau-Effretikon. Fabian Molina war rund drei Jahre Co-Präsident der JUSO Kanton Zürich und vertritt die JUSO seit 2012 in der Geschäftsleitung der SP Kanton Zürich. “Die JUSO Schweiz ist die stärkste Jungpartei der Schweiz. Das sieht man auch daran, dass wir am 24. März mit der Spekulationsstopp-Initiative bereits die zweite Initiative  eingereichen können. Wir werden uns aber nicht auf den Erfolgen ausruhen, sondern weiterkämpfen für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.”

Fabian Molina arbeitet zurzeit als nationaler Jugendsekretär bei einer Gewerkschaft in Bern. Daneben studiert er Geschichte und Philosophie an der Universität Bern.

Kommentare sind geschlossen.